Sie sind hier: Startseite >> Über uns >> Projektgebiet >> Landkreis

Landkreis

Das PLENUM-Gebiet umfasst den gesamten Landkreis Tübingen, der zwischen Nordschwarzwald im Westen, Schwäbischer Alb im Südosten und der Region Stuttgart im Norden gelegen ist. Der Neckar als markantes Fließgewässer quert den Landkreis von Südwest nach Nordost und hat ab Rottenburg ein breites, klimatisch begünstigtes Tal geschaffen. In Tübingen, dem Zentrum des Landkreises, fließen dem Neckar die Ammer aus dem Nordwesten, die Steinlach aus dem Süden und der Goldersbach aus dem Norden zu. Am Naturpark Schönbuch, einer Nationalen Naturlandschaft, hat der Landkreis Tübingen den größten Anteil.Der Landkreis Tübingen grenzt im Westen an den Landkreis Freudenstadt, im Nordwesten an den Landkreis Calw, im Norden an den Landkreis Böblingen, im Osten an den Landkreis Reutlingen und im Süden an den Zollernalbkreis an. Mit den beiden letztgenannten ist er Teil der Region Neckar-Alb im Regierungsbezirk Tübingen. Tübingen bildet mit der Nachbarstadt Reutlingen das Oberzentrum der Region Neckar-Alb, dem u. a. das Mittelzentrum Rottenburg zugeordnet ist. Der Landkreis gehört in weiten Teilen zum Verdichtungsraum Stuttgart bzw. zu dessen Randzonen.

In Tübingen kreuzen sich zwei wichtige Bundesstraßen: Die B 27 Stuttgart-Schaffhausen und die B 28 Ulm-Straßburg. Die B 27 ist in Richtung Norden autobahnähnlich ausgebaut, so dass die Bundesautobahn A 8 bei Stuttgart, der Flughafen Leinfelden-Echterdingen und die Landeshauptstadt Stuttgart schnell erreicht werden können. Die B 28 schließt den westlichen Landkreis an die Bundesautobahn A81 im Westen an.Der Tübinger Hauptbahnhof ist ein Eisenbahnknotenpunkt mehrerer Bahnen. Wichtigste Eisenbahnstrecke ist die zweigleisige, elektrifizierte Neckartalbahn, die von Tübingen aus über Reutlingen und Esslingen nach Stuttgart führt. Eingleisige Strecken verbinden Rottenburg und Horb als Anbindung an die Fernverkehrsstrecke Stuttgart-Singen-Schweiz und Tübingen mit Mössingen und Sigmaringen (Zollernbahn) als Verbindung in den oberschwäbischen Raum. Die Ammertalbahn zwischen Tübingen und Herrenberg schließt dort an das Stuttgarter S-Bahn-Netz an. Ebenso verbindet die Schönbuchbahn mit Haltepunkt in Dettenhausen den Landkreis Tübingen mit Böblingen und schafft eine Anbindung an das Stuttgarter S-Bahn-Netz.

Diese und weitere Informationen zum Landkreis Tübingen finden Sie im Regionalen Entwicklungskonzept (520,2 KiB).

Ergänzende Informationen finden Sie unter:

Seite drucken nach oben