Sie sind hier: Startseite >> Aktuelles >> Termine

Termine

Alle

Sa, 25.01.2020 16-18 Uhr und 18:30-20:30 Uhr

Faszination Kerze und ihre Entstehung - Kerzenziehen in einer Pfrondorfer Scheune

Veranstalter
Imkerfamilie Ott
72074 Tübingen-Pfrondorf
Telefon (0176) 40498526
Veranstaltungsort
Scheune in Pfrondorf
Lusstraße 32
72074 Tübingen-Pfrondorf
Kurzbeschreibung

Ein eigenartiger Zauber geht vom Licht der Kerze aus. Weg von der Hetze des Alltags umgibt es uns mit einer Aura heiterer Gelassenheit. Schon das Entstehen einer Kerze, ihr stetes Eintauchen in warmes, flüssiges, duften des Bienenwachs, weckt Gefühle der Besinnlichkeit und des Glücks. Eine so geschaffene Kerze kann nur in Ruhe entstehen. Zum Abschluss der Weihnachtszeit laden wir ganz herzlich zum Kerzenziehen in lockerer Runde ein. Für Teilnehmer ab 6 Jahren.

Beschreibung

Teilnahmegebühr: 8 Euro
(inkl. Snack und Heißgetränk) plus
Materialgeld für das reine Bienenwachs.
Sonstiges: Denken Sie an warme Kleidung
und Schuhe! Es besteht auch die Möglichkeit
zur Honigverkostung und -erwerb.

Anmeldeschluss 20. Januar

Anmeldung: 0176 40498526 oder info@bienenstube.de

Di, 04.02.2020 14:30

Hinter den Kulissen der Handwerksbäckerei Leins

Veranstalter
Landratsamt Tübingen
72072 Tübingen
Veranstaltungsort
Bäckerei Leins
Unterjesinger Straße 3
72108 Wurmlingen
Kurzbeschreibung

In der traditionellen Bäckerei Leins in Wurmlingen wird mit viel Liebe zum Detail gebacken. Mit den besten Zutaten aus der Region werden, verbunden mit traditioneller Handwerkskunst und moderner Technik, hervorragende Backwaren hergestellt. Gehen Sie mit Herrn Manke auf Backstubenführung und erfahren Sie mehr über Teigruhe, das Besondere von Dinkelbackwaren, die Brötchenherstellung und vieles Mehr. Schlingen Sie selbst Ihre Brezel, formen Sie Seelen und verkosten Sie leckere Brote und Brötchen.

Beschreibung

Teilnahmegebühr: 5 Euro

Anmeldeschluss: 28. Januar

Anmeldung unter: https://koala.kdrs.de/lkr_tuebingen/d7aeecfe-112d-402e-94d1-6a6ba5bcc241/v/list

 

Mi, 05.02.2020 19:00

Wissensgenuss 1: Der Spitzberg- Landschaft, Biodiversität und Naturschutz

Veranstalter
VIELFALT e.V. und Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg
Veranstaltungsort
Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg
Kurzbeschreibung

Die Landschaft des Spitzbergs hat sich in den letzten 100 Jahren deutlich verändert. Diese Veränderungen beruhen auf einen Landnutzungswandel und gleichzeitig wirken sie sich auf die Biodiversität des Berges aus. Im Vortrag werden diese Veränderungen dargestellt und gleichzeitig die Schönheit und faunistische Vielfalt des Spitzberges an zahlreichen Beispielen aufgezeigt.

Der Vortrag findtum 19 Uhr im Hörsaal West der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg (Schadenweilerhof 1, 72108 Rottenburg) statt. Die Veranstaltungsabende werden begleitet von einer kulinarischen Einstimmung. Ab 17:30 werden Wildprodukte des Landkreises sowie naturverträglich erzeugte Produkte unserer Kulturlandschaft aus dem Café Pausa angeboten. Hierfür wird um Anmeldung gebeten. Die Verköstigung findet im Foyer des Hörsaals statt.

Die Teilnahmegebühr für die Verköstigung beträgt 12 Euro. Die Vorträge sind kostenlos.

Anmeldeschluss für die Veköstigung: 3. Februar 12 Uhr. (Für die Vorträge ist keine Anmeldung erfolderlich.)

Anmeldung über 07473 2701287 oder info@vielfalt-kreis-tuebingen.de

Beschreibung

Der landschaftsprägende Spitzberg mit der Wurmlinger Kapelle wird unter Besuchern für seine vielfältige Kulturlandschaft aus Steillagenweinbau mit Trockenmauern, schafbeweideten Streuobst- und Magerwiesen, Wacholderheiden und Wald geschätzt. Diese kleinräumigen Strukturen machen ihn jedoch auch zu einem „Hotspot“ der Biodiversität: über 5.800 Arten wurden hier bislang festgestellt. Die Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg hat sich daher –mit einem Team aus 40 ExpertInnen – der umfassenden Aufgabe gewidmet diese Artenvielfalt zu untersuchen und Veränderungen aufzuzeigen. Die Ergebnisse wurden jüngst in dem von PLENUM Landkreis Tübingen geförderten, anschaulichen Werk „Der Spitzberg – Landschaft, Biodiversität und Naturschutz“ (GOTTSCHALK 2019) veröffentlicht. Vier der Autoren bieten nun im Rahmen der WissensGenuss- Vortragsreihe Einblick in die einzigartige Vielfalt des Spitzberges.

Mi, 19.02.2020 19:00

Wissensgenuss 2: Landschnecken am Spitzberg

Veranstalter
VIELFALT e.V. und Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg
Veranstaltungsort
Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg
Kurzbeschreibung

Dr. Ira Richling - Weichtierkundlerin am Staatlichen Museum für Naturkunde Stuttgart - stellt die am Spitzberg vorkommende Schneckenfauna in Bildern und mit interessanten Besonderheiten vor. Und dabei wird eine Welt von harmlosen, teils winzigen Tieren gezeigt, die alles andere als die bösen Schädlinge im Garten sind. Außerdem werden die in den aktuellen Erhebungen von 2018 festgestellten Veränderungen gegenüber dem Zustand vor gut 55 Jahren diskutiert und in den Kontext der Biotoppflege gestellt.

Der Vortrag findetum 19 Uhr im Hörsaal West der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg (Schadenweilerhof 1, 72108 Rottenburg) statt. Die Veranstaltungsabende werden begleitet von einer kulinarischen Einstimmung. Ab 17:30 werden Wildprodukte des Landkreises sowie naturverträglich erzeugte Produkte unserer Kulturlandschaft aus dem Café Pausa angeboten. Hierfür wird um Anmeldung gebeten. Die Verköstigung findet im Foyer des Hörsaals statt.

Beschreibung

Die Teilnahmegebühr für die Verköstigung beträgt 12 Euro. Die Vorträge sind kostenlos.

Anmeldeschluss für die Verköstigung: 17. Februar 12 Uhr. (Für die Vorträge ist keine Anmeldung erfolderlich.)

Anmeldung über 07473 2701287 oder info@vielfalt-kreis-tuebingen.de

Der landschaftsprägende Spitzberg mit der Wurmlinger Kapelle wird unter Besuchern für seine vielfältige Kulturlandschaft aus Steillagenweinbau mit Trockenmauern, schafbeweideten Streuobst- und Magerwiesen, Wacholderheiden und Wald geschätzt. Diese kleinräumigen Strukturen machen ihn jedoch auch zu einem „Hotspot“ der Biodiversität: über 5.800 Arten wurden hier bislang festgestellt. Die Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg hat sich daher –mit einem Team aus 40 ExpertInnen – der umfassenden Aufgabe gewidmet diese Artenvielfalt zu untersuchen und Veränderungen aufzuzeigen. Die Ergebnisse wurden jüngst in dem von PLENUM Landkreis Tübingen geförderten, anschaulichen Werk „Der Spitzberg – Landschaft, Biodiversität und Naturschutz“ (GOTTSCHALK 2019) veröffentlicht. Vier der Autoren bieten nun im Rahmen der WissensGenuss- Vortragsreihe Einblick in die einzigartige Vielfalt des Spitzberges.

Mi, 04.03.2020 19:00

Wissensgenuss 3: Fledermäuse am Spitzberg

Veranstalter
VIELFALT e.V. und Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg
Veranstaltungsort
Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg
Kurzbeschreibung

Ingrid Kaipf entführt in die nächtliche Welt des Spitzbergs. Es werden verschiedene Fledermausarten vorgestellt die am Spitzberg in den unterschiedlichsten Habitaten anzutreffen sind. Und es wird ein Einblick vermittelt wie man diese Nachtjäger erfassen und wie man langfristig das Quartier- und Nahrungsangebot für diese Tierart am Spitzberg sichern kann.

Der Vortrag findetum 19 Uhr in der Aula im Neuba der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg (Schadenweilerhof 1, 72108 Rottenburg) statt. Die Veranstaltungsabende werden begleitet von einer kulinarischen Einstimmung. Ab 17:30 werden Wildprodukte des Landkreises sowie naturverträglich erzeugte Produkte unserer Kulturlandschaft aus dem Café Pausa angeboten. Hierfür wird um Anmeldung gebeten. Die Verköstigung findet im Foyer der Aula statt.

Die Teilnahmegebühr für die Verköstigung beträgt 12 Euro. Die Vorträge sind kostenlos.

Anmeldeschluss für die Verköstigung: 2. März 12 Uhr. (Für die Vorträge ist keine Anmeldung erfolderlich.)

Anmeldung über 07473 2701287 oder info@vielfalt-kreis-tuebingen.de

Beschreibung

Der landschaftsprägende Spitzberg mit der Wurmlinger Kapelle wird unter Besuchern für seine vielfältige Kulturlandschaft aus Steillagenweinbau mit Trockenmauern, schafbeweideten Streuobst- und Magerwiesen, Wacholderheiden und Wald geschätzt. Diese kleinräumigen Strukturen machen ihn jedoch auch zu einem „Hotspot“ der Biodiversität: über 5.800 Arten wurden hier bislang festgestellt. Die Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg hat sich daher –mit einem Team aus 40 ExpertInnen – der umfassenden Aufgabe gewidmet diese Artenvielfalt zu untersuchen und Veränderungen aufzuzeigen. Die Ergebnisse wurden jüngst in dem von PLENUM Landkreis Tübingen geförderten, anschaulichen Werk „Der Spitzberg – Landschaft, Biodiversität und Naturschutz“ (GOTTSCHALK 2019) veröffentlicht. Vier der Autoren bieten nun im Rahmen der WissensGenuss- Vortragsreihe Einblick in die einzigartige Vielfalt des Spitzberges.

Fr, 13.03.2020 19:00

Mit den Wengerter im Gespräch - Das Ammertal genießen!

Veranstalter
Obst- und Weinbauverein Unterjesingen und das Café Pausa
Veranstaltungsort
Cafe Pausa
Löwensteinplatz 2
72116 Mössingen
Kurzbeschreibung

Die Mitglieder vom Obst & Weinbauverein Unterjesingen leisten nicht nur Landschaftspflege an den Hängen des Schönbuchs, sondern sind auch Ihr eigener Kellermeister und bauen eine große Vielfalt an tollen Weinen aus. Jeder Wein hat seine Besonderheiten – und jeder Jahrgang hat seine Eigenheiten. Diese gilt es zu beachten und fordern vom Wengerter das ganze Jahr über viel Einsatz sowie Leidenschaft. Und wer sonst, wenn nicht der Wengerter kennt diese Feinheiten am besten
selbst. Zu den Köstlichkeiten serviert vom Café Pausa stellt jeder Wengerter seinen eigenen Wein vor und geht gern auf Fragen aus dem Publikum ein.

Beschreibung

Teilnahmegebühr: 45 Euro
(8 Weine, Wasser, 4-Gänge-Menü)

Anmeldeschluss: 09.März

Anmeldung über 07473 9568846 oder info@cafe-pausa.de

Mi, 18.03.2020 19:00

Wissensgenuss 4: Reptilien und Amphibien am Spitzberg

Veranstalter
VIELFALT e.V. und Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg
Veranstaltungsort
Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg
Kurzbeschreibung

Am Spitzberg können aktuell zwölf Amphibien- und sieben Reptilienarten beobachtet werden. Dieser Artenreichtum ist nicht nur auf die vielgestaltige Landschaft und das Vorhandensein mehrerer Gewässer auf dem Höhenrücken des Spitzbergs zurückzuführen, sondern auch auf künstliche Ansiedlungen durch den Menschen. Dr. Thomas Bamann – Artenschutzreferent des Regierungspräsidiums Tübingen – stellt die vorkommenden Arten und deren Ansprüche an ihren Lebensraum vor und setzt sich kritisch mit der Aussetzung gebietsfremder Arten auseinander.

Der Vortrag findetum 19 Uhr im Hörsaal West der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg (Schadenweilerhof 1, 72108 Rottenburg) statt. Die Veranstaltungsabende werden begleitet von einer kulinarischen Einstimmung. Ab 17:30 werden Wildprodukte des Landkreises sowie naturverträglich erzeugte Produkte unserer Kulturlandschaft aus dem Café Pausa angeboten. Hierfür wird um Anmeldung gebeten. Die Verköstigung findet im Foyer des Hörsaals statt.

 

Beschreibung

Die Teilnahmegebühr für die Verköstigung beträgt 12 Euro. Die Vorträge sind kostenlos.

Anmeldeschluss für die Verköstigung:16. März 12 Uhr. (Für die Vorträge ist keine Anmeldung erfolderlich.)

Anmeldung über 07473 2701287 oder info@vielfalt-kreis-tuebingen.de

Der landschaftsprägende Spitzberg mit der Wurmlinger Kapelle wird unter Besuchern für seine vielfältige Kulturlandschaft aus Steillagenweinbau mit Trockenmauern, schafbeweideten Streuobst- und Magerwiesen, Wacholderheiden und Wald geschätzt. Diese kleinräumigen Strukturen machen ihn jedoch auch zu einem „Hotspot“ der Biodiversität: über 5.800 Arten wurden hier bislang festgestellt. Die Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg hat sich daher –mit einem Team aus 40 ExpertInnen – der umfassenden Aufgabe gewidmet diese Artenvielfalt zu untersuchen und Veränderungen aufzuzeigen. Die Ergebnisse wurden jüngst in dem von PLENUM Landkreis Tübingen geförderten, anschaulichen Werk „Der Spitzberg – Landschaft, Biodiversität und Naturschutz“ (GOTTSCHALK 2019) veröffentlicht. Vier der Autoren bieten nun im Rahmen der WissensGenuss- Vortragsreihe Einblick in die einzigartige Vielfalt des Spitzberges.

Fr, 20.03.2020 17:30-20:30

Mostküche

Veranstalter
Landratsamt Tübingen und Susanne Gugel
72072 Tübingen
Telefon (07071) 2074004
Veranstaltungsort
Schulküche der Mathilde-Weber-Schule
72072 Tübingen
Kurzbeschreibung

Teilnahmegebühr: 15 Euro


Bitte mitbringen: Kochschürze, Messer und Vorratsdose

Anmeldeschluss: 16. März

Anmeldung unter: https://koala.kdrs.de/lkr_tuebingen/d7aeecfe-112d-402e-94d1-6a6ba5bcc241/v/list

Beschreibung

Most – unser Naturgetränk aus den Streuobstwiesen. Der Most hat eine erstaunliche Geschmacksintensität, sind doch die Äpfel und Birnen der Streuobstwiesen in ihm vereint. Most zu trinken hat eine lange Tradition, mit Most zu kochen ist kreativ und verfeinert viele Gerichte von der Vorspeise bis zum Dessert. Kochen Sie mit Susanne
Gugel fantasievolle Rezepte, in denen der Most sein ganzes Aroma entfalten kann und so manchem Gericht erst die besondere Note verleiht. Der Kochkurs startet spritzig mit einem veredelten Most , mit alkoholfreiem Gugels NR. 18 oder mit Gugel’s Birnen Cuvée.

 

Mi, 01.04.2020 19:00

Landschaftspflege mit Schafen

Veranstalter
Barbara Zeppenfeld, OGV Tübingen
72070 Tübingen
Telefon (07071) 38269
Veranstaltungsort
Weinbau Gugel
Kreuzberg 46
72070 Tübingen
Kurzbeschreibung

Teilnahmegebühr: kostenlos

Anmeldeschluss: keine Anmeldung erforderlich

Beschreibung

Barbara Zeppenfeld züchtet seit 15 Jahren Wald- und Steinschafe. Sie berichtet über die Landschaftspflege mit ihren Schafen in den Landkreisen Tübingen und Reutlingen. Erfahren Sie Hintergründe zur Bedeutung ihrer Arbeit für den Naturschutz, zur wirtschaftlichen Situation der Erhaltungszüchter, zur Beweidung als Dienstleitung und zu den vielfältigen Angeboten ihrer ArcheSchäferei.

Sa, 18.04.2020 14:00-18:00

Heil- und Genusskraft der Streuobstwiese

Veranstalter
Dipl.-Biologe Armin und Dr. med. Susanne Bihlmaier, Cafe Pausa
72116 Mössingen
Telefon (07473) 9568846
Veranstaltungsort
Cafe Pausa
Löwensteinplatz 2
72116 Mössingen
Kurzbeschreibung

Teilnahmegebühr: 15 Euro + 10 Euro für die Kulinarik

Bitte mitbringen: Dem Wetter und Gelände angepasste Kleidung.

Anmeldeschluss: 15. April

Anmeldung über 07473 9568846 oder info@cafe-pausa.de

Beschreibung

Heilkräftige und kulinarische Wildkräuter gedeihen vor allem dort, wo wenig gedüngt wird und das sind oft unsere Streuobstwiesen. Der Naturund Landschaftsführer, Biologe und Lehrbeauftragte für Wildpflanzen der Forsthochschule Rottenburg öffnet die Schatztruhe einer Outdoor-Apotheke auf der Streuobstwiese. Im Anschluss
serviert das Cafe Pausa wild-grün-kräutrige Kulinarik, mit Erläuterungen zu den heilkräftigen Inhaltsstoffen von Dr. Susanne Bihlmaier.

So, 19.04.2020 11:00-17:00

Kirschblütenfest Nehren

Veranstalter
Obst- und Gartenbauverein Nehren e.V., NABU, Freiwillige Feuerwehr Nehren
72114 Nehren
Telefon (07473) 1202
Veranstaltungsort
Nehrener Kirschenfeld
Nehren
Kurzbeschreibung

Teilnahmegebühr: kostenlos

Anmeldeschluss: keine Anmeldung erforderlich

Beschreibung

Inmitten hunderter blühender Obstbäume wird unser Nehrener Kirschblütenfest gefeiert. Verschiedene Vereine und Institutionen bieten neben leckerem Essen und Trinken auch allerlei zum Thema Streuobst an. Informationen, Kinderprogramm uvm. Machen einen Besuch unter blühenden Bäumen zu einem ganz besonderen Erlebnis.
Wir freuen uns, in diesem Jahr den „Kirschendichter“ Jürgen Jonas begrüßen zu können, sowie auf die musikalische Untermalung durch die Blaskapelle Nehren.

Do, 23.04.2020 09:00-17:00

Bäume in Küche und Heilkunde

Veranstalter
Landratsamt Tübingen und Karin Greiner
Veranstaltungsort
Kloster Kirchberg
Kloster Kirchberg
72172 Sulz am Neckar
Kurzbeschreibung

Teilnahmegebühr: 59 Euro (inkl. Seminargebühr, Mittagessen &Koch-Workshop)
Bitte mitbringen: Kochschürze, Messer und Vorratsdose

Anmeldeschluss: 09. April

Anmeldung unter: https://koala.kdrs.de/lkr_tuebingen/d7aeecfe-112d-402e-94d1-6a6ba5bcc241/v/list

Bei Fragen können Sie sich an das Landratsamt wenden: 070712074004

Beschreibung

Kommen Sie mit zu den „Herren der Ringe“ und freuen Sie sich auf köstliches „treefood“. Der Tag öffnet eine genussvolle Welt rund um Baumarten von A wie Apfel bis Z wie Zibärtle. Genießen Sie Baumbegegnungen der nachhaltigen Art mit traditionell schlichten wie raffiniert innovativen Rezepten aus der Baumküche. Diplom-Biologin, Sachbuchautorin und Pflanzenexpertin bei Bayern 1, Karin Greiner, beschäftigt sich seit über 30 Jahren intensiv mit der Pflanzenwelt in Garten und Natur. Gehen Sie mit ihr auf Entdeckungsreise zu den Bäumen rund um Kloster Kirchberg. In einer Mischung aus Theorie und Praxis bleibt das Wissen rund um die Kräfte der Bäume lebendig.

Sa, 25.04.2020 13:00-18:00

Kochen mit Wildkräutern

Veranstalter
Landratsamt Tübingen und Anja Füger
Veranstaltungsort
Familienbildungsstätte
Hechinger Straße 13
72072 Tübingen
Kurzbeschreibung

Teilnahmegebühr: 25 Euro
Bitte mitbringen:
Kochschürze, Messer und Vorratsdose

Anmeldeschluss: 20. April

Anmeldung unter: www.fbs-tuebingen.de

Bei Fragen können Sie sich an die Familien-Bildungsstätte wenden: 07071930466

Beschreibung

Für unsere Vorfahren waren die Wildkräuter ein unverzichtbarer Bestandteil der täglichen Nahrung und Hausapotheke. Heute sind sie weitestgehend in Vergessenheit geraten und oft unbeachtet als Un-Kraut degradiert. Doch unsere Wildkräuter sind wahre Delikatessen am Wegesrand und im Frühjahr ist der wilde Tisch reich gedeckt. Überall sprießen zarte grüne Blätter und knackige Sprossen der wilden Pflanzen, reich gefüllt mit Vitaminen, Mineralien, Enzymen, Antioxidantien eine echte Powernahrung und dazu noch äußerst schmackhaft. Bärlauch, Löwenzahn, Giersch, Wiesenschaumkraut, Bärenklau und Brennnesseln, die Natur entscheidet welche Pflanzen gekocht werden. Bei der Zubereitung eines Wildkräuter- Menüs erleben und lernen Sie, wie Wildkräuter in der Küche verwendet werden können. Lassen Sie sich von der enormen Vielfalt und Geschmacksexplosion überraschen!

So, 26.04.2020 ab 10 Uhr

Hagellocher Blütenfest

Veranstalter
Die Hagellocher Vereine
Veranstaltungsort
Wasserbehälter oberhalb der Panoramastraße
Hagelloch
Kurzbeschreibung

Teilnahmegebühr: kostenlos

Anmeldung: keine Anmeldung erforderlich

Bei Fragen können Sie sich an den Dorf-und Kulturverein Hagelloch e.V. wenden: 070712046070

Beschreibung

Das Hagellocher Blütenfest findet beim alten Wasserbehälter oberhalb der Panoramastrasse statt. Begonnen wird das Fest mit dem Gottesdienst im Zelt um 10
Uhr. Anschließend bieten wir lokale Spezialitäten, das Beste aus den Obstbäumen, wie sortenreine Säfte, Liköre und Schnaps, Gsälz und Gelee, Honig und Wein. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt mit Honigbraten, Birnenwurst, Kuchen, Most und Saft. Zudem bieten wir am Nachmittag geführte Spaziergänge durch die Obstbaumwiesen an.

Fr, 01.05.2020 10:00-16:00

Naturaufnahmen: Bewohner des Spitzberges

Veranstalter
Klaus Neufang (Obst- und Weinbauverein Hirschau)
Veranstaltungsort
Auf dem Weg von der Hirschauer Kelter (Kreuzlinger Weg) zum Sattel Richtung Wurmlinger Kapelle (im Reutele)
Kurzbeschreibung

Teilnahmegebühr: Ausstellung kostenlos


Bitte mitbringen: Dem Wetter und
Gelände angepasste Kleidung


Sonstiges: Nur bei trockener Witterung!

 

Anmeldeschluss: keine Anmeldung erforderlich

Beschreibung

Klaus Neufang ermöglicht Ihnen die floristischen und faunistischen Highlights des Spitzberges während eines einzigen Spazierganges zu erleben. Auch wenn
das Knabenkraut nicht genau am 1. Mai seine volle Blütenpracht entfaltet oder die Smaragdeidechse während Ihres Besuches kein Sonnenbad genießt, werden Sie Dank der Naturaufnahmen die Chance haben, die Bewohner des Spitzberges dort zu bewundern, wo die Bilder entstanden sind. Während die Reben in Blüte stehen, können Sie die Früchte des Vorjahres direkt von den Wengerter des Spitzberges in Form des selbst gekelterten Weines probieren.

Sa, 09.05.2020 14:00-16:15

Wildkräuterwanderung

Veranstalter
Landratsamt Tübingen und Anja Füger
Veranstaltungsort
Parkplatz Bogentor bei Hagelloch
72070 Tübingen
Kurzbeschreibung

Teilnahmegebühr: 15 Euro

Anmeldeschluss: 04. Mai

Anmeldung unter: https://koala.kdrs.de/lkr_tuebingen/d7aeecfe-112d-402e-94d1-6a6ba5bcc241/v/list

Bei Fragen können Sie sich an das Landratsamt Tübingen wenden: 070712074004

Beschreibung

Wildkräuter sehen – riechen – fühlen – schmecken. Dazu bietet die geführte Wildkräuterwanderung ideale Voraussetzungen. Für unsere Vorfahren war das Wissen über Wildkräuter noch selbstverständlich. Heute ist es oft in Vergessenheit geraten. Bei einem Spaziergang durch die Streuobstwiesen widmen wir uns diesen, auf den ersten Blick vielleicht unscheinbaren Pflänzchen und nehmen sie etwas genauer unter die Lupe. Eine Verkostung rundet den Spaziergang ab. Lassen Sie sich verzaubern von den Schätzen der Natur und tauchen Sie in die faszinierende Welt der Wildkräuter ein.

So, 10.05.2020 10:00-18:00

Wein-Wander-Genuss - Weinwandertag am Früchtetrauf

Veranstalter
Obst- und Weinbauverein Unterjesingen
Veranstaltungsort
Albvereinshäusle; Ende Raiffeinsenstraße- Müneckstraße
72119 Breitenholz
Kurzbeschreibung

Startpunkt und Gläserausgabe:
Albvereinshäusle; Ende Raiffeisenstraße-
Müneckstraße, 72119 Breitenholz


Teilnahmegebühr: kostenlos,
die Kostproben werden verkauft


Bitte mitbringen: Dem Wetter und
Gelände angepasste Kleidung


Sonstiges: Weitere Infos
unter www.früchtetrauf.de

 

Anmeldeschluss: keine Anmeldung erforderlich

Beschreibung

Entlang des Premiumwanderwegs „Schönbuchspitzbergrunde“ bei Ammerbuch, bieten die Wengerter selbst gekelterten Weine und regionale Köstlichkeiten an. Genießen Sie einen genussvollen Wandertag mit herrlichen Aussichten. Der Wanderweg ist bestens ausgeschildert und kann mit kulinarischer Begleitung auf eigene Faust erkundet werden.

Fr, 15.05.2020 16:00-19:00

Wilder Senf

Veranstalter
Schwäbisches Streuobstparadies e.V. und Gyda Rupprecht
Veranstaltungsort
Parkplatz Schützenhaus (Schilder Olgahöhe folgen)
Kurzbeschreibung

Ein Kräutersenf mit selbst gesammelten Kräutern ist einfach herzustellen und ein besonderer Genuss. Wir sammeln die Kräuter und verarbeiten diese gemeinsam zu einem Senf.

Ort: Treffpunkt ist am Parkplatz Schützenhaus (Schilder Olgahöhe folgen), danach Obstwerkstatt bei Café Pausa, Löwensteinplatz 2, 72116 Mössingen

Teilnahmegebühr: 25 Euro (inkl. Material und Rezeptheft)
Bitte mitbringen: Dem Wetter und Gelände angepasste Kleidung.

Anmeldeschluss: 13. Mai

Anmeldung über kontakt@streuobstparadies.de

Seite drucken nach oben